Klasseninfos

Hier finden Sie die neuen Führerscheinklassen, die ab dem 19. Januar 2013 gelten.

  • Klasse A

    Fahrzeug:
    Krafträder mit

    • Hubraum über 50 cm³ oder
    • bbH über 45 km/h

    Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit Leistung über 15 kW. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit

    • Hubraum über 50 cm³ (bei Verbrennungsmotoren) oder
    • bbH über 45 km/h
    • Leistung über 15 kW

    Bemerkung:
    Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse "A2" nur praktische, aber keine theoretische Prüfung erforderlich.
    Einschluss: AM, A1, A2

    Mindestalter:
    20 Jahre bei Aufstieg von "A2" auf "A". 21 Jahre für Trikes und 24 Jahre für Krafträder beim Direkterwerb.

  • Klasse A1

    Fahrzeug:
    Krafträder mit

    • Hubraum max. 125 cm³
    • Leistung max. 11 kW
    • Verhältnis Leistung/Gewicht max. 0,2 kW/kg

    Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit

    • Hubraum über 50 cm³ (bei Verbrennungsmotoren) oder
    • bbH über 45 km/h
    • Leistung max. 15 kW

    Bemerkung:
    Geschwindigkeitsbeschränkung 80 km/h für Fahrer unter 18 Jahren entfällt

    Einschluss: AM

    Mindestalter:
    16 Jahre

  • Klasse A2

    Fahrzeug:
    Krafträder mit

    • Leistung max. 35 kW
    • Verhältnis Leistung/Gewicht max. 0,2 kW/kg

    Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit

    • Hubraum über 50 cm³ (bei Verbrennungsmotoren) oder
    • bbH über 45 km/h
    • Leistung max. 15 kW

    Bemerkung:
    Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse !A1" nur praktische, aber keine theoretische Prüfung erforderlich.

    Einschluss: AM, A1

    Mindestalter:
    18 Jahre

  • Klasse AM

    Fahrzeug:
    Krafträder mit

    Zweirädrige Kleinkrafträder mit:

    • Hubraum max. 50 cm³ bei Verbrennungsmotor
    • Leistung max. 4 kW bei Elektromotor
    • bbH max. 45 km/h

    Dreirädrige Kleinkrafträder mit:

    • Hubraum max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotoren
    • Leistung max. 4 kW bei Elektromotoren/Dieselmotoren
    • bbH max. 45 km/h

    Vierrädrige Leicht-Kfz mit:

    • Hubraum max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotoren
    • Leistung max. 4 kW bei Elektromotoren/Dieselmotoren
    • bbH max. 45 km/h
    • Leermasse max. 350 kg

    Bemerkung:
    Zusammenfassung der "alten" Klassen M und S

    Einschluss: keine

    Mindestalter:
    16 Jahre

  • Klasse BE

    Fahrzeug:
    Kfz der Klasse B mit Anhänger oder Sattelanhänger mit

    • zG des Anhängers über 750 kg, aber max. 3.500 kg

    Bemerkung:
    Keine Theorieprüfung erforderlich - praktische Prüfung muss sein!

    Vorbesitz: B

    Mindestalter:
    18 Jahre
    17 Jahre beim Begleiteten Fahren (BF17)

    Besitzdauer:
    Unbefristet

  • Klasse B

    Fahrzeug:
    Kfz - ausgenommen Kfz der Klassen AM, A1, A2 und A - mit

    • zG max. 3.500 kg
    • max. 8 Personen außer dem Fahrer

    Anhängerregelung

    • Anhänger mit zG max. 750 kg immer erlaubt
    • Anhänger mit zG über 750 kgerlaubt, wenn zG der Fahrzeugkombination max 3.500 kg

    Bemerkung:
    Wegfall der Bestimmung "zG Anhänger max. Leermasse des Zugfahrzeugs" bei der Anhängerregelung

    Einschluss: AM, L

    Mindestalter:
    18 Jahre
    17 Jahre beim Begleiteten Fahren (BF17)

    Besitzdauer:
    Unbefristet (Der Führerschein ist 15 Jahre gültig)

  • Klasse C1

    Vorbesitz der Klasse B notwendig, (Enthält: - ), ab 18 Jahre

    Kraftfahrzeuge (außer Kfz der Klassen AM, A1, A2 und A) mit einem zulässigem Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t, jedoch maximal 7,5 t und mit maximal 8 Personen (ausgenommen Fahrer), auch mit Anhänger mit einem Gesamtgewicht von maximal 750 kg. Bei Kraftomnibussen im Inland ohne Fahrgäste bis 7,5 t zulässiger Gesamtmasse (auch mit Anhänger, sofern die Fahrt nachweislich lediglich zur Überprüfung des technischen Zustands vom Fahrzeug dient). Die gewerbliche Güterbeförderung ist unter 21 Jahren nur bis 7,5 t zulässiger Gesamtmasse inkl. Anhänger zulässig.

    Besitzdauer: Klasse C1 wird grundsätzlich nur für 5 Jahre erteilt; danach wird sie für jeweils weitere 5 Jahre nach Vorlage einer positiven Eignungsuntersuchung (Gesundheits-Check und augenärztlichem Gutachten) verlängert..

  • Klasse C1E

    Vorbesitz Klasse C1 erforderlich, (Enthält: Klassen BE sowie D1E, sofern Inhaber Klasse D1 besitzt), ab 18 Jahre

    Zulässig sind Fahrzeugkombinationen aus einem Zugfahrzeug der

    • Klasse C1 und einem Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse 12 t nicht überschreitet.
    • Klasse B und einem Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von mehr als 3500 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse 12 t nicht überschreitet.

    Besitzdauer: Befristet bis zum 50. Lebensjahr, danach erneute ärztliche Untersuchung und Augenärztliches Gutachten für 5-jährige Verlängerung erforderlich.Hinweis für Kl. 3 - Inhaber: Sollte man den Führerschein nicht entsprechend verlängern, darf man zwar weitehin Kfz mit einer zGM bis 7,5 t fahren (Besitzstand), die zGM der Fzg-Kombination darf aber 12 t nicht überschreiten (der Anhänger darf max. 4,5 t zGM haben, egal ob beladen oder leer). zGM= zulässige Gesamtmasse.

  • Klasse C

    Vorbesitz der Klasse B notwendig, (Enthält: Klasse C1), ab 21 Jahre, ab 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung".

    Kraftfahrzeuge (außer Kfz der Klassen AM, A1, A2 und A), welche eine zulässige Gesamtmasse von mehr als 3,5 t und maximal 8 Personen (außer Fahrer) haben (auch ein Anhänger mit zulässigem Gesamtgewicht von nicht mehr als 750 kg). Kraftomnibusse im Inland ohne Fahrgäste über 3,5 t Gesamtgewicht (auch mit Anhänger, sofern die Fahrt nachweislich lediglich zur überprüfung des technischen Zustands vom Fahrzeug dient).

    Besitzdauer: Befristet für eine Dauer von 5 Jahren, danach erneute ärztliche Untersuchung und Augenärztliches Gutachten für 5-jährige Verlängerung erforderlich.

  • Klasse CE

    Vorbesitz von Klasse C notwendig, (Enthält: Klassen BE, C1E, T sowie D1E bei Vorbesitz von D1 und DE bei Vorbesitz von D), ab 21 Jahre, ab 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung".

    Zulässig sind Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und einem Anhänger oder einem Sattelanhänger mit zulässigem Gesamtgewicht von mehr als 750 kg.

    Besitzdauer: Befristet für eine Dauer von 5 Jahren, danach erneute ärztliche Untersuchung und Augenärztliches Gutachten für 5-jährige Verlängerung erforderlich.

  • Klasse D1

    Vorbesitz von Klasse B erforderlich, (Enthält: - ), ab 21 Jahre, 18 Jahre für für Personen während oder nach einer "spezifischen" Berufsausbildung.

    Zulässig für Kraftfahrzeuge (außer Kfz der Klassen AM, A1, A2 und A) dei zu Beförderung von nicht mehr als acht und nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind und deren Länge nicht mehr als 8m beträgt (auch mit Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von nicht mehr als 750 kg).

    Bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis Arbeits- oder Betriebsmedizinisches Gutachten oder Medizinisch-Psychologisches Gutachten erforderlich. Befristet für eine Dauer von 5 Jahren, danach erneute ärztliche Untersuchung und Augenärztliches Gutachten für 5-jährige Verlängerung erforderlich. Ab dem 50. Lebensjahr wird bei jeder folgenden Verlängerung wie bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis verfahren.

  • Klasse D1E

    Vorbesitz der Klasse D1 erforderlich, (Enthält: Klassen BE, C1E sofern der Inhaber die Klasse C1 besitzt), ab 21 Jahre,
    18 Jahre für für Personen während oder nach einer "spezifischen" Berufsausbildung.

    Zulässig für Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse D1 und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg.

    Bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis Arbeits- oder Betriebsmedizinisches Gutachten oder Medizinisch-Psychologisches Gutachten erforderlich. Befristet für eine Dauer von 5 Jahren, danach erneute ärztliche Untersuchung und Augenärztliches Gutachten für 5-jährige Verlängerung erforderlich. Ab dem 50. Lebensjahr wird bei jeder folgenden Verlängerung wie bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis verfahren.

  • Klasse D

    Vorbesitz der Klasse B erforderlich, (Enthält: Klasse D1), ab 18, 20, 21, 23 oder 24 Jahre. Das Mindestalter ist Abhängig von der Tätigkeit und Qualifikation.

    Zulässig für Kraftfahrzeuge (außer Kfz der Klassen AM, A1, A2 und A) dei zu Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind und deren Länge nicht mehr als 8m beträgt (auch mit Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von nicht mehr als 750 kg).

    Bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis Arbeits- oder Betriebsmedizinisches Gutachten oder Medizinisch-Psychologisches Gutachten erforderlich. Befristet für eine Dauer von 5 Jahren, danach erneute ärztliche Untersuchung und Augenärztliches Gutachten für 5-jährige Verlängerung erforderlich. Ab dem 50. Lebensjahr wird bei jeder folgenden Verlängerung wie bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis verfahren.

  • Klasse DE

    Vorbesitz der Klasse D erforderlich, (Enthält: Klassen BE, D1E sowie C1E sofern Klasse C1 vorhanden ist), ab 18, 20, 21 oder 24 Jahre. Das Mindestalter ist Abhängig von der Tätigkeit und Qualifikation.

    Zulässig für Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 750 kg.

    Bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis Arbeits- oder Betriebsmedizinisches Gutachten oder Medizinisch-Psychologisches Gutachten erforderlich. Befristet für eine Dauer von 5 Jahren, danach erneute ärztliche Untersuchung und Augenärztliches Gutachten für 5-jährige Verlängerung erforderlich. Ab dem 50. Lebensjahr wird bei jeder folgenden Verlängerung wie bei Ersterteilung der Fahrerlaubnis verfahren.

  • Klasse T

    Kein Vorbesitz notwendig, (Enthält: Klassen M, S und L), ab 16 / 18 Jahre

    Zulässig für Zugmaschinen, welche durch die Bauart bedingt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h nicht überschreiten, und selbstfahrende Arbeitsmaschinen eine durch die Bauart bedingte Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h nicht überschreiten, und jeweils nach Bauart für die Verwendung für Land- und Fortwirtschaftliche Zwecke bestimmt und auch nur für diese eingesetzt werden (auch mit Anhänger). Bis 18 Jahre darf eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h nicht überschritten werden.

    Besitzdauer: Unbefristet

  • Klasse L

    Kein Vorbesitz notwendig (Enthält: - ), ab 16 Jahre

    Zugfahrzeuge, welche nach ihrer Bauart für die Verwendung für Forst- und Landwirtschaftliche Zwecke bestimmt und auch nur für diese Zwecke genutzt werden, und eine durch ihre Bauart bedingte Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h nicht überschreiten. Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern dürfen mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 25 km/h geführt werden, und, sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch die StVZO vorgeschrieben Weise gekennzeichnet sind, sowie bei selbstfahrenden Arbeitsmaschinen und Flurförderzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

    Besitzdauer: Unbefristet

Wir haben es geschafft